Kostenloser Versand ab 120 €**
Bis 13:00 bestellt, Sofort versendet!
Versand mit DHL & DPD

FPV Guide: Frames

26.09.22
FPV Guide: Frames

Hi, Lexie hier.

Der Einstieg in FPV kann eine Herausforderung sein. All die Terminologie, die Piloten in ihren Beiträgen und Videos verwenden, kombiniert mit einer enormen Anzahl von Möglichkeiten, kann leicht zu Verwirrung führen (oder zu ernsthaften Kopfschmerzen). Aber keine Sorge! Wir sind hier, um zu helfen. Mit diesem Blogbeitrag starten wir eine Beitragsreihe, in der wir dir alles vorstellen, was du als FPV-Anfänger wissen musst. Von der Verwendung von Abkürzungen über Drohnenteile bis hin zu den kleinen Details, wie du dein Abenteuer mit dem Fliegen beginnen kannst. In diesem Beitrag befassen wir uns mit dem Grundgerüst der Drohnen: dem Frame

Los geht's! 

 

Drohnen Frames

Rahmen sind die Hauptkomponente von FPV-Drohnen, da sie den Körper und das Skelett der Konstruktion bilden auf denen alle Komponenten ruhen. FPV-Rahmen sind leicht, aber stark und stabil. Und auch wenn du wahrscheinlich einige Kunststoffrahmen bei den kleineren Drohnen wie tinywhoops finden kannst - hier sollte dein Abenteuer mit Kunststoffrahmen enden. Für größere Drohnen (3" und mehr) solltest du dich auf alle Fälle wenn möglich für einen Carbonrahmen entscheiden. Kohlefaser ist leicht, stark und stabil und damit die perfekte Kombination für unsere Zwecke. Es gibt zwar auch Rahmen aus Kunststoff, Glasfaser oder Kevlar, aber die meisten auf dem Markt erhältlichen Rahmen sind nicht ohne Grund aus Carbon. 

Darüber hinaus unterscheiden sich FPV Frames von der Einbauposition des Flugakkus, also dem LiPo. Bei der Top-Mount-Variante wird der Akku oberhalb des Frames montiert. Bei Racing FPV Frames wird der LiPo dagegen unten montiert. Diese Bauweise wird als Bottom-Mount bezeichnet. Beachte, dass der Akku die schwerste Komponente einer Drohne darstellt und sich durch eine unterschiedliche Bauweise auch der Schwerpunkt verändert.

 

Bei der Wahl des Rahmens sind einige Faktoren zu beachten:

Rahmengröße: Die Größen variieren von 90 mm bis 280 mm. Daher ist es wichtig, die richtige Rahmengröße zu wählen, da sie das Gewicht und die Leistung der Drohne beeinflusst. Die häufigste Größe ist 5", was für jeden Piloten ein guter Start ist. Long-Range-Piloten wählen in der Regel 7" und bei kleinen Whoops und Cinewhoops werden entsprechend kleinere Größen verwendet.

Rahmenform: Es gibt verschiedene Rahmenformen, wie X-Formen, H-Formen, X-Hybrid-Formen, Box-Formen, usw. Jede bringt unterschiedliche Eigenschaften mit sich. X-Rahmen zum Beispiel sind ideal für FPV-Rennen und H-Rahmen sind besser geeignet für Freestyle-Piloten.

Zweck des Fliegens: Renn- und Freestyle-Rahmen haben in der Regel unterschiedliche Formen, die verschiedenen Zwecken dienen. Wenn du keine Propeller im Blickfeld haben möchtest, ist die Deadcat-Form die Richtige für dich. Die schnellste und vielseitigste Form für FPV ist der X-Rahmen. Benötigst du eine größere Drohne, die eine Kamera an Bord aufnehmen kann? Dann sind Cinelifter vielleicht die richtige Wahl.

Abstände: Es ist wichtig zu prüfen, ob der Rahmen genügend Spielraum für die Komponenten bietet, die du verwenden möchtest. Einige der Rahmen sind extrem eng, so dass es schwierig (oder unmöglich) sein kann, alle Technik darin unterzubringen. Einige Teile (z. B. digitale Module) passen möglicherweise einfach nicht in den Rahmen. Einige Rahmen sind aber auch in einer HD-Version erhältlich, in die die HD-Module passen.

Dicke der Arme - Hier ist wichtig zu wissen, ob du in einer verlassenen Fabrik voller Beton und Metall oder eher draußen auf einer weichen Wiese fliegen möchtest. Das kann sich auf die Wahl der Armdicke auswirken. Je dicker die Arme sind, desto länger werden sie voraussichtlich halten.

Gewicht - Einige Länder haben ziemlich strenge Beschränkungen in Bezug auf das Gewicht der Drohne (unter 250 Gramm) 

Brauchst du eine Kamera? Einige Rahmen können mit digitalen Systemen ausgestattet werden, aber auch diese gewährleisten nicht die beste Videoqualität. Manchmal brauchst du eine externe Kamera, wie z. B. eine Gopro, insta360, caddx fpv peanut oder ähnliches, um die beste Bildqualität zu erhalten.

Frames mit angeschraubten Armen vs. Unibody: Als Alternative zum Unibody (einem Frame, der nur aus einem Teil besteht) gibt es Frames mit einzeln angeschraubten Armen. Hier können bei einem Crash die beschädigten Arme ausgewechselt werden, während bei einem Unibody der gesamte Frame ausgeauscht werden muss. Die Frames mit angeschraubten Armen sind jedoch komplexer aufgebaut und erschweren so den Aufbau der Drohne.

 

Jede der Rahmenformen hat ihre eigene Eigenschaft, die bei einer bestimmten Flugart hilfreich sein kann. Auf dem Bild unten siehst du die 7 häufigsten Rahmenformen. 

Ein echter X-förmiger Rahmen ist die am häufigsten verwendete Form für FPV-Flüge. Sowohl für Freestyle als auch für Rennen. Die X-Form bietet die gleiche Menge an Stabilität auf allen Achsen, was bedeutet, dass dies die stabilste und einfach zu arbeiten mit der Art von Rahmen ist.
Einige Beispiele für den X-Rahmen:

X-Shape & Wide X-Shape

TITAN XL5 Freestyle Rahmen

 

Beim Wide X-Rahmen wie z.B. dem QAAD Skinny Racing Rahmen sind die Arme seitlich nach außen gestreckt. Die breite X-Geometrie ist häufiger bei Freestyle-Rahmen anzutreffen, da oft mehr Platz in der Mitte benötigt wird, um eine Action-Kamera und einen Akku oben auf dem Rahmen zu montieren.

 

Das gestreckte X

Lumenier QAV-S Quadcopter Frame 5" Johnny FPV Sonderausgabe

Das gestreckte X ist ein gedrehtes breites X. Das gestreckte X wird in der Regel von Racern bevorzugt, die mehr Stabilität auf der Nickachse suchen, was die Kontrolle des Quadrocopters bei hohen Geschwindigkeiten verbessern kann.

 

BOX

Diatone GTB 229 Würfel-Rahmensatz

Der Rahmentyp BOX wird von Rennpiloten bevorzugt, weil die Verstrebungen an den Armen ein Hängenbleiben in den Gates und Flaggen verhindern und so die Rettung nach vielen Abstürzen erleichtern. Auch die Flugeigenschaften ähneln eher einem Simulatorflug.

TBS Source Podracer 5 Zoll FPV Rahmen

GEPRC Crocodile5 Baby LR HD LongRange

 

H-SHAPED 

H-SHAPED ist ein weiterer alter Stil des FPV-Drohnen-Designs. Bei einem H-Quad sind die Arme an der Vorderseite eines langen "Bus"-ähnlichen Wagens positioniert. Dieser Rahmentyp wird kaum noch verwendet.
 

 

HGLRC Rekon35 HD Nano mit großer Reichweite

DJI FPV

 

 

HYBRID

 

HYBRID ist eine neuere Variante des H. Anstatt die Arme an der Spitze und am Ende des Schlittens zu platzieren, wird eine echte X-, breite X- oder Stretch-X-Konfiguration verwendet, am häufigsten eine breite oder echte X-Konfiguration.

TBS Source Two V0.1 FPV Rahmen

iFlight Nazgul

DEADCAT

DEADCAT wird in der Regel von größeren Quadcoptern verwendet. Sein Zweck ist es, die Propeller aus dem Blickfeld der eingebauten HD-Kamera zu entfernen. Dies wird durch eine Vergrößerung des senkrechten Abstands zwischen den beiden Frontmotoren erreicht.

iFlight Titan DC5 V1.4 Freestyle FPV Rahmen

iFlight Chimera7 Pro FPV 6S Rahmen mit großer Reichweite

GEPRC Crocodile4 Baby HD 4 Zoll große Reichweite

HGLRC Reckon 5

Cinelifter

Cinelifter-Rahmen gibt es in allen Formen und Größen. Normalerweise gehören sie jedoch zum größeren Spektrum der Rahmen und haben einen ganz anderen Verwendungszweck. Cinelifter sind für größere Kameras ausgelegt (z. B. Black Magic, RED-Kameras und DSLR-Kameras). Sie sind nicht schnell, aber sie erzeugen erstaunliches Filmmaterial.

Shendrones Siccario Cinelifter Alpha Gel FPV

Shendrones Thicc 3.0 DJI FPV Frame Kit

Shendrones Swol X8 Cinelifter Alpha Gel FPV Basis 10" Rahmen

Tinywhoop

Tinywhoop-Rahmen sind normalerweise, wie der Name schon sagt, winzig. Sie sind für das Fliegen rund um Ihr Haus, kleine Innenräume und abgelegene Außenbereiche konzipiert. Diese Drohnen werden von allen benutzt: Anfängern, Kindern, fortgeschrittenen Rennpiloten... und auch von Hunden... Aber ihre Rahmen können ein wenig empfindlich sein. Sie basieren in der Regel auf den TRUE-X-Rahmen und können sowohl in die "TRUE-X"- als auch in die "BOXED"-Kategorie fallen, da sie aus Sicherheitsgründen in der Regel mit Kanälen um die Propeller herum ausgestattet sind. Sie machen allen viel Spaß und lassen sich leicht überallhin mitnehmen (und wiegen weniger als 250 Gramm)
Einige Beispiele:

GEPRC TinyGo

Cinewhoop

Cinewhoops sind in der Regel etwa 3" große Rahmen, die mit Kanälen und einem größeren Körper ausgestattet sind. Sie sind so konzipiert, dass sie eine Gopro oder eine ähnliche Action-Kamera tragen können, um in der Nähe von Menschen, in Gebäuden und für Filmaufnahmen zu fliegen.
Einige Beispiele:

BetaFPV Beta95X V3

GEPRC Cinelog 35

GEPRC-Krone HD

 

Jetzt, wo du mit den Rahmenformen und -größen vertraut bist, stellt sich nur noch die Frage, welcher passt am besten zu deinen Bedürfnissen? Lass es uns in den Kommentaren auf Instagram wissen! Wir hoffen, dass dieser Einblick in die Welt der Rahmen dir bei der Wahl des für dich besten Modells geholfen hat. 

 

Wir sehen uns bald wieder!

Deine Lexie




 

 

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere jetzt unseren FPV24 Newsletter!

fpv24.com - ein Shop der meilon GmbH - Konrad Zuse Ring 31 - 53424 Remagen

 



Schneller Versand
Bis 13:00 bestellt, Sofort versendet!
Abholung & Verkauf in Remagen
Montag bis Freitag 9:00-15:00 Uhr
Support Anfrage
+49 (0) 2642 405 288 0 | 8:30-15:00
 Ihr Warenkorb